UA-37671450-1

Das Zeug zum Flug

Das Zeug zum Flug - Mit Mut und Zuversicht in die ungewisse ZukunftMit Mut und Zuversicht in die ungewisse Zukunft

Ein Jongleur spricht über Loslassen, Fangen und Neues wagen

Das kann ich nicht! Das schaffe ich nicht! Wie oft hören und denken wir diese Sätze?  Oft scheinen unsere Ziele so weit weg, dass man sich erst gar nicht oder nur sehr zögerlich auf den Weg macht. Wie schaffen wir es hingegen in ständiger Weiterentwicklung zu bleiben? Uns vor notwendiger Veränderung und den Risiken nicht zu drücken? Immer wieder Neues ausprobieren? Uns selbst immer wieder herausfordern, ohne dabei den Mut zu verlieren? Wie schafft man es trotz Unsicherheit in geschmeidiger Bewegung zu bleiben?

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt, jede Jonglage mit dem ersten Wurf. Genauso wie man Jonglieren nicht lernen kann nur durch Analyse und Planung, kann man auch kein Ziel erreichen ohne dass man anpackt und sich auf den Weg macht. Das Leben besteht aus lauter einzelnen Schritten und bei jedem muss man loslassen und sich trauen -  und nur wer sich immer wieder traut ins Unsichere und Unbekannte vorzustoßen, dem wird dann der Erfolg „zufallen“.

In diesem Vortrag gibt Andy Gebhardt Einblicke in die Welt des Jonglierens und des Jonglieren-Lernens. Er zeigt, dass Jonglage auf einmal nicht zu erlernen ist, jedoch einzelne Würfe, die sich dann wiederum zum großen Ganzen zusammenfügen. Er macht Mut die Dinge anzupacken und erste Schritte zu gehen nicht trotz der Unsicherheit, sondern gerade um diese in den Griff zu bekommen.

Mit seinen Jonglierbällen in Händen schafft er einprägsame Bildwelten, lädt zum Lachen und Staunen ein und er macht Mut einen Wurf nach dem anderen zu wagen, damit am Ende eine beeindruckende Jonglage entstehen kann. Sehen sie selbst was andere Kunden über die Vorträge von Andy Gebhardt sagen.

.

Botschaft/Nutzen des Vortrages

  • Großes besteht aus Kleinem: Ob Veränderungen, Errungenschaften oder Hindernisse -  alles besteht aus einzelnen Vortrag - Lust auf Veränderungkleinen Entscheidungen, Ereignissen und Aktionen. Darum sollte man sich nicht vom Großen entmutigen lassen sondern vom Kleinen ermutigen.
  • Festhalten an Bestehendem bedeutet Stillstand – Nur durch ständiges Neu-Begreifen unt Weiterentwickeln halten wir die Dinge am Laufen.
  • Nur wenn man Veränderungen mit Mut und Zuversicht anpackt hat man Chancen auf Erfolg. Wer schon an den Fehler glaubt, der wird ihn auch machen.
  • Umgang mit Unsicherheit und Risiko – Sicherheit entsteht durch das Bewältigen von Unsicherheit. Wer Sicherheit herstellen will muss sich auf Risiken einlassen.
  • Anpacken: Undefinierte Ängste blockieren uns. Es ist wichtig diese realistisch einzuschätzen und nicht aufzublähen, dann findet sich auch der Mut zum ersten Schritt.

.

Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die meisten Fragen lassen sich in einem unvervindlichen Telefonat klären. Ich freue mich auf Ihren Anruf.